Robbie Hacaturyan

Rotosphere: Nic Niedermann

Robbie Hacaturyan (geb. 1977) ist ein versierter Perkussionist und MC italoarmenischer Herkunft, der sich als «rhythmischer Sprechsänger» versteht. Er liess schon über die diversesten Musikstile seine italienisch- und englischsprachigen Reime fliessen. Nach der Schulzeit begab er sich vorerst auf ausgedehnte musikalische Studien-Aufenthalte in Afrika, Kuba und Spanien. Zu seinen Lehrern gehörten unter anderem Lartey Larko (College of Black Music, Kokrobitey), Thomas «el Panga» Ortiz, Roberto Vizcaino (Havanna)und Ignacio Arimany (Madrid).
Neben dem anschliessenden Studium der Kommunikation und Musikethnologie spielte er in diversen Formationen, Projekten wurde für allerlei Studiojobs angefragt.
So war er u.a. 1999–2000 Perkussionist bei der Tanzcompagnie SIX-HUIT unter der Leitung von Pierre Mathas (Paris) und Mitbegründer der Formation Loungechic-Productions (Montreux Jazz Festival 2000). Es folgten diverse Live-Acts mit DJs an Cool Monday- und Blushin’ Pink-Partys (ZH) und in anderen zahlreichen Clubs in der Schweiz, Deutschland und Österreich.
2003 übernahm er mit Ibrahima Traoré (Burkina Faso) die musikalische Leitung des Theaterprojekts «Gold» der Theatercompany Gub unter der Regie von Heinz Gubler (ZH).
2004 begab er sich mit der Formation Tennyson & Keiser mit dem Pianisten John Tennyson (USA) auf Tournee.
Es folgte die musikalische Zusammenarbeit u.a. mit folgenden Künstlern und Formationen: Omar Chocolate, Pee Dee, PJ-Project, Hendrix Ackle, Adrian Stern und Marc Sway. Zu den aktuellsten Projekten gehören die Formation LARIBA, der chilenische Songwriter Juan Carlos Zeta und Rotosphere.

Diskographie
Loungechic Productions: Waiting for Bob Champion (2000)
The Ascension Dimension Vol.2 (2000) (UK)
Loungechic Productions: Any Questions/ On the One (2001)
PJ Project: Subrayado (2003)
Daniel Magg: Facelets (2003) (D)
Loungechic Productions: Gotta Do it (2003) (D)
Myrto: Myrto (2004)
Mahara McKay: More Moana Dreams (2004)
Café del Mar Vol.12 (2005) (ESP)
Andra Borlo: New York Diary (2006) (USA/CH)